deutschenglisch

WWOOF

Wwoofing....hähh was ist das?
Sounds a bit strange, doesn't it? Aber die Übersetzung ist ganz simpel und ernüchternd.
Willing workers on organic farms. Was ist das?
Nun aber, du kannst kein Englisch und willst nach Australien!? Der nächste bitte..

WWOOF



Nein im Ernst. Das ganze ist eine Ansammlung von über 1500 Farmen in ganz Australien, auf denen du Unterkunft und Verpflegung umsonst bekommst und im Gegenzug ca. 5 Stunden am Tag mitarbeitest.
Mit Farm meine ich alles was du dir vorstellen kannst! Das beginnt mit kleinen versteckten Hintergärtchen, wo ein Farmer und seine Kuh organisches Gemüse anbauen und reicht bis zu grooooßen Cattlestations mit über tausend Rindern!!
Und dazwischen findest du alles von buddhistischen Gemeinden, Yoga-Anwendern, Fischzucht, Babysitting, Restaurants, Pferdezüchtern, Kräutergärtchen bis hin zu Hanffarmen (da bin mir fast sicher).
Also.. jede Farm ist anders!!
Und das macht den Reitz aus!
So groß wie Australien ist, so verschieden sind seine Bewohner. Und die beste Möglichkeit ein bisschen davon kennen zu lernen ist mit Ihnen zusammen zu leben. 1 Woche, 2 Wochen..ganz egal. Ich habe von Wwoofern gehört, die 6 Monate auf einer Farm geblieben sind! Und das spricht doch für sich.
Du bekommst die Möglichkeit andere Lebensweisen, Kulturen und Menschen kennen zu lernen, dich auszutauschen.. und Du wirst deine Persönlichkeit weiterentwickeln.
That's for sure!

Natürlich kann es passieren, das die Arbeit schwer oder Dir Personen unsympathischsind.
Das ist gut möglich, sollte dich aber ermutigen etwas anderes auszuprobieren.

Australien ist ein wundervoller Kontinent...und einer der besten Wege Ihn kennen zu lernen ist "Wwoofen" :)

Mitgliedschaft (50 Bucks) und Informationen zum Wwoof-Programm erhaltet Ihr fast allen Reisebüros und Backpacker-centers! Die euch an jeder Ecke auf die Nerven gehen werden! (früher oder später:-)

Hier ist eine Listevon Farmen in Australien, die Wwoofen anbieten.

Ansonsten: WWOOF

Wenn das nichts für dich ist, um das täglich Brot zu verdienen, dann gucke doch, ob dich andere Jobs mehr reizen.








Erweitert